ProgrammVeranstalterRueckblickInformationen  
 

2007

Wählen Sie bitte ein Jahr aus:

2004
2005
2006
2007


Der Kultursommer 2007 war wieder sehr erfolgreich: Über 11.000 Besucherinnen und Besucher erlebten 18 Veranstaltungen an 13 verschiedenen Spielorten, darunter die besonders erfolgreichen und vom Publikum begeistert aufgenommenen Konzerte:
● der stimmungsvolle Auftakt mit „Roger Cicero“ und Big Band - Open Air im Cloppenburger Stadtpark
● „Winds and Voices“ - ein eindrucksvolles Potpourri beliebter und bekannter Opern-, Musical- und Filmmelodien - gemeinsam präsentiert von über 250 Sängerinnen und Sängern aus mehreren Cloppenburger Chören und dem Blasorchester der Feuerwehrkapelle Cloppenburg
● das ausverkaufte Konzert „Herzenssachen“ mit dem Hamburger Musikerinnen-Quartett „Salut Salon!“

Großen Erfolg verbuchten in diesem Jahr auch die Veranstaltungen für jüngere und jüngste Besucherinnen und Besucher:
● „Papa Haydns Kleine Tierschau“ - ein Mitmachkonzert rund um die Musik von Joseph Haydn
● der Cloppenburger Lesewettbewerb mit „prominenten“ VorleserInnen und einer Kinder-Jury
● das Sommerkonzert der Kreismusikschule mit ihren Nachwuchs-Künstlern im Museumsdorf
● das traditionelle Gauklerfest im Stadtpark
● sowie das 17. Stapelfelder Open-Air mit „Beatallica“, „Sondaschule“ und vier lokalen Bands.

Stark vertreten war auch die Bildende Kunst mit mehren erfolgreichen Aktionen:
● das Bildhauer-Symposium „7 Todsünden heute - Zur Aktualität eines ‚ewigen’ Themas“ im Museumsdorf Cloppenburg mit 7 KünstlerInnen, die ‚vor Ort’ und vor den Augen des Publikums sieben Skulpturen geschaffen haben, die dauerhaft dort im Freigelände ihren Platz finden werden; das Thema aufgreifende Vorträge und ein Abschlusskonzert mit A. Fries rundete diese außergewöhnliche Veranstaltung ab;
● die Aktion „Leih dir ein Bild“ zur Eröffnung der neuen Artothek der Stadt Cloppenburg in der ehemaligen Buchhandlung Janssen in der Mühlenstraße mit einem unerwartet großen Publikumszuspruch;
● die Eröffnung der überregional beachteten Retrospektive zum 100. Geburtstag des gebürtigen Cloppenburger Künstlers Paul Dierkes, einem der bedeutendsten deutschen Bildhauer der Nachkriegszeit in Westdeutschland (gestorben 1968).

Darüber hinaus genossen wieder zahlreiche Besucher im Cloppenburger Museumsdorf die besondere Atmosphäre in der einmaligen historischen Umgebung
● bei der ausverkauften Filmnacht mit dem Hauptfilm „Emmas Glück“
● bei der Internationalen Folk-Nacht mit Dhalias Lane, Liederjan und Helmut Debus
● beim Konzert „Harmoniemusik“ mit dem Gaubert-Quintett.